Sandkasten mit Dach

Der Sandkasten mit Dach erfreut sich großer Beliebtheit. Er bietet einige Vorteile, allerdings muss man beim Kauf auch auf einiges achten. Nicht dass der Kauf zur Fehlinvestition wird.

Die Sandkästen mit Dach sind nur geringfügig teuerer als der übliche Sandkasten.

Für den besseren Lesefluss werden erst am Ende des Artikel einige Sandkästen mit Dach vorgestellt.

Das Dach als Schutz

Sonnenschutz bei Sandkasten mit DachDas Dach beim Sandkasten soll in der Hauptsache Schutz vor der Sonne bieten. Als weiterer Schutz kommt der Schutz von herabfallenden Laub, Ästchen oder Obst hinzu.

Ein starres Dach hat den Nachteil dass nicht bei jedem Sonnenstand ein Sonnenschutz gewährleistet ist. Jedoch die größte Mittagshitze wird abgehalten.

Manche Sandkästen haben ein verstellbares Dach. Hier lässt sich der Sonnenschutz besser anpassen.

Mit für den besseren Sonnenschutz maßgebend ist auch die Form des Daches. Ein gerades und starres Dach bietet geringeren Schutz als ein Dach das wie ein Dach aussieht oder rund geformte Dächer. Ein Sonnenschutzdach bietet nur Schutz vor der Sonnenhitze und gibt Schatten. Ein effektiver UV-Schutz wird damit nicht erreicht.

Achtung – UV-Schutz nicht gegeben

Mit einem Irrtum muss an dieser Stelle ausgeräumt werden. Stoff und Schatten bieten keinen UV-Schutz. Es ist ein Irrtum davon auszugehen dass Schatten und Stoff einen UV-Schutz bieten. Was den Stoff anbelangt gibt es einen riesigen Unterschied zwischen der Stofffarbe.

Manche Stoffe sind extra behandelt um UV-Schutz zu gewährleisten. Das ist häufig bei Sportkleidung anzutreffen. Für diesen Schutz wurde das Prüfsiegel UV Standard 801 entwickelt.

Normaler weißer Stoff lässt 40% der UV-Strahlen durch, schwarzer Stoff nur noch 3%.

Herabfallende Dinge

Nicht zu verachten ist der Schutz vor herabfallenden Dingen von oben. So kann man den Sandkasten mit Dach auch unter einem Baum stellen und muss sich weniger um herabfallendes Obst und Ästchen sorgen muss. Auch Ungeziefer und Vogelkot von oben werden abgehalten. Mit einem Dach auf dem Sandkasten ist man in der Standortwahl freier.

Das Dach als Abdeckung

Bei manchem Modell lässt sich das Dach auch absenken und man hat somit eine Abdeckung. Zum Thema Abdeckung gibt es generell einiges zu sagen.

In der Praxis entpuppt sich das Handling als nicht besonders praktikabel. Für manche Modelle benötigt man 2 Personen, manche Abdeckung geht nicht ganz nach unten. Damit fühlen sich Katzen besonders wohl da es ein gutes und trockenes Versteck ist. Damit lockt man sogar Katzen an.

Nur bei wenigen Modellen funktioniert das mit der Abdeckung richtig gut. Lieber ein Netz kaufen und den Sandkasten damit abdecken.

Die beliebten Modelle

Top Preis-Leistungsverhältnis

Der kleine Sandkasten bietet gute Qualität und ein durchdachtes Konzept. Das Dach ist wasserdicht und kann abgesenkt werden. Das Holz ist wasserlasiert und gut verarbeitet. Mitgeliefert wird eine Bodenplane (Unkrautvlies).

Die Abmessungen sind 118cm x 118cm / Höhe 118cm, Buddeltiefe 11,8cm (vermutlich, eine genaue Antwort wird noch erwartet) Die Buddeltiefe liegt ca. bei 10cm was für ein Kleinkind ausreicht. Wer sich das zutraut kann eine kleine Grube ausheben und den Sandkasten darüber stellen. Damit hat man dann mehr Sandtiefe zur Verfügung.

Nach unserem Online-Sandrechner werden ca. 185kg Sand, was etwas mehr als 7 Säcken entspricht, benötigt. Einem Spielvergnügen für 2 kleinere Kinder sollte mit diesem Sandkasten nichts im Wege stehen.

Beliebt und überaus durchdacht – Sandkasten Mickey

Der Sandkasten Mickey von Gaspo hat eine große Spielfläche von 140cm x 140cm. Mit einer Sandkastenhöhe von 20cm ergeben sich respektable 15cm und mehr an Buddeltiefe. Die Gesamthöhe mit Dach liegt bei 130cm.

Für die Füllung werden ca. 15 Sack Spielsand á 25kg benötigt.

Das Kiefernholz ist umweltfreundlich imprägniert und kann sofort, ohne extra Holzbehandlung, aufgebaut werden.

Benötigt wird noch Unkrautvlies (näheres zum Einbau von Unkrautvlies).

Das Highlight ist sicher das per Kurbel absenkbare Dach. Die Dachfolie besteht aus wasserundurchlässigem Kunststoff was einen hohen UV-Schutz gewährleistet.

Die kleinere Ausführung mit 100cm x 100cm Spielfläche. Benötigter Sand: 8 Sack Spielsand á 25kg.

Mit Dach und Sitzbank

Ein Sandkasten mit Dach und Sitzbank gibt es zwei Modelle die von den Nutzern als gut empfunden werden. In der Funktion und den Maßen ähneln sich diese Sandkästen.

Bei diesen Modellen dient die Sitzbank als Deckel. Wer möchte kann auch noch das Dach absenken.

Beim Modell Impaq ist eine Bodenschutzfolie (Unkrautvlies) mit dabei. Die Sandkastentiefe liegt bei 20cm was sehr gut ist.

Beim bunt lackierten Modell ist die Buddeltiefe nicht zu ermitteln, dürfte aber ähnlich sein. Für beide Modelle werden je ca. 8 Sack Spielsand benötigt.

 

Die Luxusausführung – das Pavillon

Beide Sandkästen sind von der Firma Gartenpirat®. Das Modell Toni ist ein Sandkasten mit Vollverkleidung. Das Modell Sophie kann man selbst verkleiden wenn man möchte. Die Kinder würden sicher nicht nein sagen.

Diese Sandkästen zeichnet die Materialstärke von 30mm für die Bretter aus. Alle Bretter sind gehobelt und angefast. Das Holz ist FSC-zertifiziert und wetterfest imprägniert (chromfrei).

Beide Sandkästen haben eine Spielfläche von ca. 150cm x 150cm. Die Buddeltiefe beträgt 20cm. Benötigt werden ca. 25 Sack Spielsand.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen