Sandmuschel & Co – kleine Sandkästen

Nicht jeder hat einen Garten oder möchte einen Sandkasten aus Holz im Garten aufstellen. Dafür gibt es die Sandkästen aus Kunststoff wie den Klassiker die Sandmuschel.

Diese kleinen Sandkästen und die Sandmuschel sind prädestiniert für Balkon, Terrasse oder den kleineren Garten. Sie sind hervorragend für Kleinkinder geeignet.

Die Merkmale dieser Sandkästen aus Kunststoff sind

  • nach unten geschlossene Behälter, es besteht kein Kontakt mit der Erde
  • die Füllmenge ist meist auf 2 Sack beschränkt
  • werden oft mit einem passenden Deckel angeboten
  • sind leicht zu verstauen
  • sind leicht anders zu platzieren
  • passen wegen der Größe häufig auf den Balkon
  • sind für Kleinkinder bestens geeignet
  • können auch als Plantschbecken genutzt werden

Soll später mal gebaggert, Landschaften und Sandburgen gebaut werden, muss man auf einen größeren Sandkasten zurück greifen.

Die Sandmuschel, ein Klassiker

sandmuschelDie hellblaue Sandmuschel ist ein Klassiker unter den kleinen Sandkästen für den Balkon und Terrasse. Auch im Garten macht sie eine gute Figur.

Sie besteht aus zwei Teilen. Entweder kann man die andere Hälfte ebenfalls mit Sand füllen oder nimmt diesen als Deckel. Eine weitere Verwendung ist die Variante eine Hälfte mit Sand zu füllen, die andere Hälfte als Plantschbecken zu nutzen.

Diese Sandmuscheln sind vielseitig, sehr beliebt und praktisch. Ich selber hatte mal über mehrere Jahre hinweg ganzjährig eine Sandmuschel im Garten stehen ohne dass sie kaputt ging.

Für eine Muschelhälfte genügen 2 bis maximal 3 Sack Spielsand. Es gibt auch Leute die mit einem Sack auskommen. Für ein Kleinkind ist das auch ausreichend.

Die durchschnittliche Größe ist 90cm x 90cm x 20cm. Je nach Hersteller weichen die Maße um ein paar Zentimeter ab.

schaufel-sandkasten

Tierformen – Schildkröte, Frosch & Co

Bei den Tierformen haben Frosch und Schildkröte die Nase vorne. Die Außenmaße sind verschiedentlich. Hat man vor einen Sandkasten für einen Balkon zu kaufen muss man immer die Maße ansehen. Soweit bekannt habe ich diese hier notiert. Diese liegen bei durchschnittlich 80cm x 90cm Stellfläche.

Jeder der Sandkästen hat einen Deckel. Die Deckel sind aber teilweise sehr windempfindlich. Die Deckel sind nicht passgenau, bzw. lassen Luft durch. Das ist der Sicherheit geschuldet, falls sich mal ein Kind beim Verstecken spielen im Sandkasten versteckt und den Deckel über sich zieht.

Bei starkem Wind empfiehlt es sich etwas auf den Decken zu legen.

Die Füllmenge liegt immer bei 1 bis 2 Sack Spielsand zu á 25kg (20l).

 Seit 30 Jahren ein Klassiker. Mit integrierten Sitzflächen die sich am Rand befinden und somit nichts von der Spielfläche nehmen.

Fassungsvermögen: 70kg Spielsand (3 Sack Spielsand sind 75kg). Mit den Außenmaßen von 98cm x 110cm ist diese Schildkröte für einen Balkon fast zu groß. Ideal für die Terrasse oder den Garten.

Diese Schildkröte ist mit einem Deckel gegen Verschmutzung und Regen ausgestattet.

Seestern-kl

 

 Dieser Frosch-Sandkasten von Paradiso hat zwei integrierte Sitzplätze.

Der Deckel schützt vor Witterung und Katzen, er wird allerdings leicht herunter geweht. Das ist der Sicherheit, wie oben erwähnt, geschuldet

Fassungsvermögen: 2 Sack Spielsand

Der Frosch hat Außenmaße über alles von 94cm x 83cm x 37cm, die Innenmaße sind 80cm x 67cm

Seestern-kl

 

Die Strandbiene besteht ebenfalls auf zwei Teilen und kann als Sandkasten und als Plantschbecken, bzw. Deckel, verwendet werden. Die Strandbiene gleicht eher der Sandmuschel.

Die Maße sind 104cm x 86cm. Der Boden hat ein Profil so dass beim plantschen etwas mehr halt geboten wird und das Kind nicht so leicht ausrutscht.

Seestern-kl

 

Diese Schildkröte hat Aussparungen für einen Sonnenschirm. Das nützt aber nur was im Garten. Auf festem Untergrund wie Balkon oder Terrasse lässt dich das schlecht nutzen.

Der Deckel schließt rundum ab, eine kleine Sitzgelegenheit ist eingebaut. Die Standfläche beträgt 95cm x 69cm. Die Füllmenge wird mit 20-30 Liter Sand angegeben. Das sind 1 bis 1,5 Sack Spielsand. Zwei Sack Sand dürften kein Problem sein.

Die Wassermenge, falls man den Sandkasten als Plantschbecken nutzen möchte, erwärmt sich aufgrund der wenigen Liter recht schnell.

Von den Ausmaßen sehr gut für Balkone geeignet.

 

schaufel-sandkasten

Quadratisch und praktisch

Mit den Ausmaßen von ca. 76cm x 76cm sind die Sandkästen für Kleinkinder bestens geeignet. Passt ideal auf fast jeden Balkon. Die ideale Füllmenge liegt bei 2 Sack Sand. Rechnerisch passen mehr als 5 Sack in den Sandkasten.

schaufel-sandkasten

Kleine Checkliste für den kleinen Sandkasten

Es gibt eine ganze Reihe an kleinen Sandkästen oder Sandspielplätzen für den Balkon oder die Terrasse. Sogar für Indoor gibt es diese Spielplätze. Ein paar Dinge sind hilfreich und wichtig bei der Wahl des Sandkastens.

Diese Sandkästen und die Sandmuschel haben alle ein Merkmal, sie sind ein nach unten geschlossenes System – es besteht kein Kontakt mit der Erde. So werden sich auf diesen Weg keine Ameisen einnisten. Allerdings wird bei starkem Regen sich auch das Wasser darin stauen, sofern man die Buddelkiste nicht abgedeckt hat.

  • Deckel
  • Sitzplatz
  • effektive Spielfläche
  • Größe
  • Buddeltiefe
  • Kanten, Ecken
  • Rutschfest
  • Rechtliches

Deckel

Während ich von einem geschlossen Deckel bei einem Sandkasten für den Garten abrate halte ich einen Deckel / Abdeckung für die kleinen Buddelkisten auf Balkon und Terrasse sinnvoll.

Sie verhindern dass Wind den losen Sand in die Wohnung oder über den Balkon bläst. Zudem kann nichts unverhofft im Spielsand, wie ein umgekipptes Getränk, landen.

Manch einer hat in Abwesenheit viel Taubenbesuch oder der Feinstaub der Straße soll einfach in Zeit in denen nicht gespielt wird, im Sand landen.

Meine Empfehlung: Deckel ist für einen Sandkasten auf dem Balkon und Terrasse sehr sinnvoll. Bei einem freistehenden Sandkasten im Garten würde ich von einem Deckel abraten (siehe auch Ameisen im Garten unter Hygiene und Pflege)

Diese Deckel sind so konstruiert dass sie leicht angehoben werden können und Luft einströmen kann. Das dient der Sicherheit falls sich mal ein Kind im Sandkasten versteckt und den Deckel über sich zieht.  Das heißt aber auch, die Deckel sind windempfindlich. Ist starker Wind angesagt so legt man am besten etwas schweres auf den Deckel.

Bei der Sandmuschel kann man sich mit einem Kabelbinder (wieder verwendbar) gut behelfen.

Ein stabiler Deckel kann auch als Sitzplatz für Kinder genutzt werden.

Sitzplatz

Ein kleiner Sandkasten bietet häufig keine Sitzleiste um die Sandspielfläche. Entweder sitzen die Kinder um die Buddelkiste herum oder das Kleinkind das ein bisschen wühlt wird in den Sandkasten gesetzt.

Manche Kunststoff-Sandkästen bringen eine integrierte Sitzmöglichkeit mit sich.

effektive Spielfläche, Größe

Die effektive Spielfläche ist der offene Bereich. Ist ein Sandkasten aus Kunststoff so geformt dass sich viel in  Ausbuchtungen wie Kopf und Beine verliert, bleibt für das Kind nicht mehr viel. Übrig bleibt meist eine im Verhältnis zur Standfläche relativ kleine Spielfläche. Das allerdings hat sich bei den Herstellern durchweg konstruktiv verbessert.

Die Buddeltiefen liegen durchschnittlich bei 10cm bis 15cm, was für eine kleine Spielmöglichkeit schon ganz ordentlich ist. Kinder können damit schon eine Menge anfangen.

Kanten, Ecken

Kanten und Ecken sollte man vorher genauer ansehen. Beim online Einkauf geht das schlecht, aber man kann schon gut abschätzen. Setzt man ein Kleinkind in den Sandkasten und es lehnt sich an – ist da eine Kante oder Fläche?

Wenn was in den Sand fällt oder das Kleinkind reinmacht, kann es in unzugängliche Ecken laufen?

Rutschfester Boden

Viele Sandkästen aus Kunststoff werden auch als Plantschbecken genutzt. Manche Sandkästen haben einen geriffelten Boden. Darauf achten wenn man vorhat den Sandkasten auch als Plantschbecken zu nutzen. Die Sandmuschel zum Beispiel hat ein Profil das man auch an der Außenseite sieht.

Rechtliches

Nicht überall ist es gestattet eine kleine Buddelkiste auf den Balkon zu stellen. Je nach Ausstattung der Wohnung ist es sogar untersagt.

• Vor allem wenn die Wohnung einen teuren Parkettfußboden hat wird der Vermieter einen Sandkasten nicht erlauben. Denn der Sandtransport vom Balkon in die Wohnung ist unvermeidlich.

• Von einem Sandkasten auf dem Balkon könnte eine stärkere Beeinträchtigung für andere Mitbewohner ausgehen. Vor allem von herunterfallenden Sand.

• Für ältere Balkons oder freitragende Balkons kann sich ein Gewichtsproblem ergeben. Schnell ist so ein kleiner Sandkasten mit zwei Sack Sand nach dem Regen dann auf einmal 200kg schwer.

Ein Sandkasten auf dem Balkon in einer Mietwohnung ist eine Sache die zwischen Mieter und Vermieter abgeklärt sein muss. Es gibt kein Recht auf einen Sandkasten und es gibt kein generelles Verbot eines Sandkastens.

ungewollter Sandtransport

Man kann noch so umsichtig sein, spielt man im Sandkasten, ob auf der Spielanlage, im Garten und erst recht auf dem Balkon oder Terrasse – es wird immer Sand in die Wohnung gelangen. Das lässt sich nicht vermeiden.

Ein kleiner Akku-Handstaubsauger* kann da für das gröbste eine gute Abhilfe sein.

Auf alle Fälle ist es gut wenn das Sandspielzeug strikt auf dem Balkon oder der Terrasse bleibt. Spielzeug vom Spielzimmer sollte im Spielzimmer bleiben.

Anders bei einem Sandkasten im Garten. Hier kann man sich meist eine Waschstelle einrichten. Doch so nahe an der Balkontür funktioniert das nicht.

Sandvolumen

Das Sandvolumen für kleine Sandspielkästen und Sandmuscheln aus Kunststoff liegt meist so bei 2 bis 3 Sack Spielsand. Das sind 50kg bis 75kg. Ein 25kg Sack hat 20 Liter, zwei Sack sind also 4 große Putzeimer voll was schon eine recht ordentliche Menge ist wenn es um eine Buddelkiste geht.

Alternativen

Wenn es um das buddeln geht und man nicht einen kleinen speziellen Sandkasten kaufen möchte, kann man auch über Alternativen nachdenken.

Man könnte ein kleines Plantschbecken aufstellen und mit etwas Sand füllen. Wobei hier zu beachten ist dass die Plantschbecken gerne einen größeren Durchmesser haben. Bis da eine vernünftige Buddeltiefe (Sandhöhe) erreicht ist, kommt ziemlich viel an Gewicht zusammen.

Eine weitere Möglichkeit wäre eine Mörtelwanne*. Diese gibt es in rund oder eckig und werden auch gerne zum Bau von Miniteichen verwendet. Optisch ist diese Wanne sicherlich nicht besonders reizvoll. Dafür ist sie günstig, kann schnell besorgt werden und kann auch für was anderes genutzt werden wenn der Sandkasten irgendwann wieder weg muss.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen